Motivation - Extrinsisch motivieren - Antje Heimsoeth
Extrinsisch motivieren
4. September 2012
Affirmationen, positive Selbstgespräche, der innere Dialog - Antje Heimsoeth
Affirmationen, positive Selbstgespräche, der innere Dialog
25. September 2012

Intrinsisch motivieren

Motivation - Intrinsisch motivieren - Antje Heimsoeth

Der stärkste Antrieb, sich für etwas zu engagieren – ob im Job, Sport, Hobby, privat oder im sozialen Umfeld – ist der, der aus uns selbst kommt. Intrinsisch motiviert sind Menschen, die eine Sache mit Leidenschaft und Begeisterung verfolgen, einfach, weil sie es gern tun: Darin sehen Sie einen Sinn, können Bedürfnissen wie Eigenverantwortung und Selbstverwirklichung nachgehen. Heute ist eine wesentliche Aufgabe von Führungskräften, die intrinsische Motivation von Mitarbeitern zu erkennen, zu fördern und auszubauen. Inzwischen haben die meisten Unternehmen erkannt, dass sie ein stärkerer Motor sind als äußere Anreize wie Geld und Statussymbole. Zur intrinsischen Motivation gehören sinnstiftende Arbeitsaufträge und Ziele, selbstständige Arbeit, das Teilen von Erfolgserlebnissen im gesamten Team, Idealismus, Lob, Analyse von Fehlern, Stärken stärken, Förderung der Fähigkeiten, Werte wie Qualität, neue Anreize, ein stimmiges und unterstützendes Arbeitsumfeld, kreative Beteiligungskonzepte, gelungene Kommunikation – um nur einige Beispiele zu nennen, wie das innere Feuer für eine Sache am Brennen gehalten werden kann.
Entscheidend ist, den Flow aufrecht zu erhalten: Was man tut, weckt positive Emotionen, man geht förmlich auf darin und die Zeit verfliegt … Wer motiviert ist, bewegt etwas (lateinisch: movere) und ist auch selbst bewegt: eine Vorstellung, die ich jedem von Herzen wünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sichere Weiterbildungen: Hygienekonzept für unsere Präsenz-Veranstaltungen! Weitere Infos
+