Jana Zeh gründete „alternative“ Selbsthilfegruppe
Jana Zeh gründete „alternative“ Selbsthilfegruppe
2. Dezember 2019
Die Kunst der Freundschaft - Antje Heimsoeth
Die Kunst der Freundschaft
16. Dezember 2019

Die Kraft und Macht der Freundschaft

Die Kraft und Macht der Freundschaft - Antje Heimsoeth

„Unter allem, was zu einem glücklichen Leben beiträgt, gibt es kein größeres Gut, keinen größeren Reichtum als die Freundschaft.“
Epikur

Was bedeutet Freundschaft, was macht sie aus? Freundschaft ist eine ganz besondere Form der Beziehung, in der ich einen anderen Menschen in meiner unmittelbaren Nähe anerkenne und gleichzeitig auch seine Andersartigkeit akzeptiere. Im Gegenzug dafür werde ich so akzeptiert, wie ich bin. In dieser sehr persönlichen Gemeinschaft gibt es kein Konkurrenzdenken, stattdessen jede Menge Respekt und Vertrauen, Offenheit und Ehrlichkeit. Bei gemeinsamen Unternehmungen tauscht man sich aus, hat Spaß miteinander und genießt das Leben. Mit einem Freund kann ich Erlebnisse und Erfahrungen teilen, ihn um Rat fragen und zu 100 Prozent davon ausgehen, dass mein Gegenüber diskret mit dem umgeht, was ich von mir preisgebe. Meine Freunde frage ich um Rat und um Meinung – und manchmal sind die Antworten auch hart oder schmerzhaft. Doch weil ich weiß, dass meine Freunde mich verstehen, muss ich keine Maske tragen und keine Fassade aufrechterhalten – das tut so gut.

Seelenverwandte, Busenfreundin oder einfach nur Kumpel? „Das Prädikat der Freundschaft haben eigentlich nur die Beziehungen, wenn es richtig um Herzens-Freundschaften geht. Das sind die Beziehungen, wo emotional auch eine große Innigkeit entsteht. Das sind auch die Beziehungen, die am längsten halten. Innerhalb von sieben Jahren scheitern 50 Prozent der Freundschaften. Und es scheitern vor allem Durchschnitts-Freundschaften, während die Herzens-Freundschaften oft lebenslang stabil sind“ (Krüger 2014). Eine Freundschaft ist unverzichtbarer Bestandteil eines schönen, bejahenswerten Lebens. Den Umgang mit jemandem ohne jedes Kalkül zu pflegen, ist ein wahres Privileg, das auf freiwilliger Wechselseitigkeit beruht anstatt auf Forderung. Freundschaft ist eine Tugend, in der Offenheit für Kritik besteht, die Wahrheit einen hohen Stellenwert hat und wahre Lebenshilfe gegeben wird. „Es ist von unschätzbarem Wert, mit einem Menschen zusammen zu sein, mit dem sich alles, auch Intimes, besprechen lässt, dem wir uns zuwenden können und von dem wiederum Zuwendung zu erfahren ist, wechselseitige seelische Berührung. Im vertrauten Gespräch mit dem Freund gelingt es immer wieder von neuem, die eigene Lebensführung zu orientieren, sich in der Welt zurechtzufinden, Sinn und Bedeutung im Leben und in der Welt zu finden“ (Schmid o. J.).

Für Frauen ist die beste Freundin ein wichtiger Lebensbestandteil. Hier herrscht eine Form der Liebe vor, wie sie in der Familie nicht existiert. Die Beziehung fußt auf Aufrichtigkeit und echtem Interesse. Die eine Frau ist der Spiegel der anderen. Die beste Freundin ist Balsam für die Seele, zeigt uneigennützige Sorge und gibt einem die Sicherheit, immer da zu sein. So wie bei Kristin und Ulrike, beide 43 Jahre alt. Die eine lebt zusammen mit ihrem Freund, die andere mit ihren vier Kindern in einer großen Familie. Trotz der Unterschiede in den Charakteren und Lebenswegen sind sie seit 20 Jahren beste Freundinnen. Die Selbstverständlichkeit der Beziehung haben weder Männer noch Kinder verändert. „Eine Freundin ist jemand, der alles von einem weiß und einen trotzdem mag“ – unter diesem Motto freuen sie sich über die Beständigkeit ihrer Freundschaft (Tovar 2017). Geht es Ihnen auch so mit Ihrer besten Freundin? Ist sie ein wichtiger Anker in Ihrem Leben?

Sich Dinge von der Seele reden, sich mal ausheulen und trösten lassen, sich innig umarmen, viel miteinander lachen, ins Kino oder essen gehen, sich bei Kummer, Sorgen und Problemen unterstützen – das alles leistet Freundschaft. Daher sind Freundinnen so kostbar und unverzichtbar. Sie geben uns Geborgenheit, tragen beim Umzug die Kisten, sind verlässliche Helfer, teilen mit uns Freud und Leid.

„Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Lage.“ Das Zitat von Marcus Tullius Cicero bringt es auf den Punkt. Freundinnen geben uns Wohlbefinden und ein gutes Selbstwertgefühl, sind in guten wie in schlechten Zeiten da. Und sie tun uns gut, das haben verschiedene Studien inzwischen erwiesen: Menschen in funktionierenden sozialen Beziehungen sind zufriedener und gesünder. Freundschaften verringern das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Depressionen. Wer Unterstützung hat, schüttet weniger Stresshormone aus, ist ruhiger und sicherer (Tovar 2017). Echte soziale Unterstützung wie unter Freunden federt Stress ab, sorgt für Wohlbefinden und stärkt die Abwehrkräfte von Körper und Seele – das hat der Psychologe Franz J. Neyer von der Universität Jena herausgefunden, der seit mehr als 20 Jahren das Phänomen Freundschaften erforscht (Hauschild 2014). Sogar gegen Burn-out ist Freundschaft ein hilfreiches Mittel der Prävention. Wer Partnerschaft, Familie und Freundschaft pflegt anstatt sich sozial zurückzuziehen, wer funktionierende Kommunikation und intensive Beziehungen hat, schützt sich vor Erschöpfung. „Das soziale Netzwerk ist ein wichtiger Faktor in der Burnout-Prävention. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Freunde und Ihre Familie. Der Kontakt mit Ihnen nahestehenden Menschen bietet Ihnen den notwendigen Ausgleich zum Arbeitsleben“ (Dobmeier 2016, siehe auch Ruhwandl 2010 und Nelting 2013).

Literatur

Dobmeier, J. (2016). Burnout – Prävention, 7.12.2016, http://www.netdoktor.de/krankheiten/burnout/praevention/. Zugegriffen: 10. Oktober 2017
Hauschild, J. (2014). Die Kraft der Freundschaft, 24.02.2014, http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/freundschaften-sind-gut-fuer-die-gesundheit-a-954153.html. Zugegriffen: 10. Oktober 2017
Tovar, C. (2017). Freundschaft. 03.02.2017, http://www.planet-wissen.de/gesellschaft/psychologie/freundschaft_gemeinsam_durch_dick_und_duenn/index.html. Zugegriffen: 10. Oktober 2017

Frauenpower - Antje HeimsoethBuchauszug aus Antje Heimsoeth, „Frauenpower: Mentale Stärke für Frauen“. SpringerGabler.
Wenn Sie weitere Kommunikationstipps erhalten wollen, dann registrieren Sie sich einfach für meinen Newsletter. Dieser erscheint ein bis zweimal im Monat. Hier geht`s zur Anmeldung: http://www.heimsoeth-academy.com/newsletter/.

Wünschen Sie sich Unterstützung in Form eines Coachings? Dann nehmen Sie zu mir Kontakt auf: https://www.heimsoeth-academy.com/kontakt/. Ich freue mich auf Sie!

Ihre Antje Heimsoeth

Vortrag zum Thema: „Frauenpower. Gelassen. Souverän.“ oder „Mentale Stärke: Erfolgsstrategien für erfolgreiche Frauen“: https://antje-heimsoeth.com/vortrag-frauenpower-gelassen-souveraen/

Seminar „Erfolgstraining für Frauen“:  https://www.heimsoeth-academy.com/mental/seminar-erfolgstraining-frauen/

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:
Mentale Stärke für Frauen: https://www.heimsoeth-academy.com/mentale-staerke-fuer-frauen/
Was zeichnet erfolgreiche Menschen aus: https://antje-heimsoeth.com/frauenpower-was-zeichnet-erfolgreiche-frauen-aus/

2 Comments

  1. Beate sagt:

    Danke Antja, für eine wunderbare, berührende und aus meiner Sicht, bejahende Darstellung zu dem elementar wichtigen und kostbaren Thema: der FREUNDSCHAFT!

  2. Carmen Stander sagt:

    Ja, DANKE!!! Die Fruendschaft ist ein kostbares, wertvolles Geschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.