Vergangenheit - Gegenwart - Zukunft - Antje Heimsoeth
Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft
10. Mai 2021
Wie kann ich die Vergangenheit loslassen? - Antje Heimsoeth
Wie kann ich die Vergangenheit loslassen?
17. Mai 2021

Die mentale Gesundheit der Führungskräfte

Die mentale Gesundheit der Führungskräfte - Antje Heimsoeth

Wenn Führungskräfte müde, ängstlich, unsicher und ausgebrannt sind, wie effektiv werden diese als Führungskraft sein? Nicht sehr.

Gesundheit – Ernährung, Bewegung und mentale Stärke – ist unser aller wertvollstes Kapital ist und wie wir über uns, Situationen, Ereignisse, Dinge denken, all das führt letztendlich Gesundheit & Erfolg.

Es gibt viele Faktoren, die die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz stärken. Dazu gehören: Spaß, Freunde, soziale Kontakte und Unterstützung, Selbstvertrauen, Aufgehobensein im Team, bewältigter Stress, Erfolgserlebnisse. Das gilt für Führungskräfte genauso, wie für Mitarbeiter.

Selbstführung beginnt im Kopf

Wie sehe ich mich selbst? Wie führe ich mich selbst? Wer bin ich? Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was sind meine inneren Konflikte, was ist mir wichtig? Was treibt mich an? Was bereitet mir Sorgen und Ängste?

Ich arbeite an mir selbst – andere Menschen kann man nicht verändern. „Wasch mich, aber mach mich nicht nass.“ funktioniert nicht. Wichtige Voraussetzungen für die eigene Führungsarbeit sind: Positive Grundhaltung, positives Menschenbild, Klarheit, Neugierde, Flexibilität, Zielorientierung, aktive statt passive Haltung, Verantwortung für sich selbst und die Umwelt übernehmen, Ziele und Visionen haben.

Positives Denken, Fühlen und Handeln vergrößert unsere mentalen, körperlichen und zwischenmenschlichen Ressourcen. Eine positive Grundstimmung erweitert den geistigen Horizont und lässt uns tolerant und kreativ auf Veränderungen zugehen.

Was lässt Führungskräfte mental stark sein? Sie finden im Folgenden ein paar Impulse aus dem großen mentalen Werkzeugkoffer. Ich stelle Ihnen einige Möglichkeiten vor, wie Sie besser auf sich und Ihre positive Mentalhygiene aufpassen können.
Die Komfortzone findet in Ihrem Kopf statt.

  • Bewegung, Sport, Fitness
  • Gehen Sie möglichst oft raus in die Natur
  • Mit einem guten Schlaf sind Sie fokussierter und energiegeladener.
  • Minimieren Sie negative Einflüsse.
  • Meditation
  • Lesen erweitert unser Wissen und unsere Kompetenzen und beschleunigt unsere persönliche Entwicklung.
  • Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um die Batterien zu trennen, zurückzusetzen und aufzuladen.
  • Wenn wir auf uns selbst aufpassen, sind wir in guter Verfassung, um auf die Menschen aufzupassen, denen wir dienen, was bedeutet, dass wir weiterhin effektiv führen können. Hoffe das hilft.

Selbstführung: Wenn wir gut für uns selbst sorgen und unser Gehirn in einen positiven Zustand bringen, können wir weiterhin effektiv führen. Hoffe das hilft.

Mental stark durch die Krise: https://antje-heimsoeth.com/mental-stark-durch-die-krise/

Wenn Euch der Artikel gefallen hat, teilt ihn bitte in Euren Netzwerken, dadurch unterstützt Ihr mich enorm! Danke!!!
Meine Bitte: Wenn Ihnen diese Folge gefallen hat, dann freue ich mich ganz besonders, wenn Sie mir eine 5-Sterne-Bewertung und Rezension auf iTunes hinterlassen und Sie diesen Podcast abonnieren. Schön, wenn Sie mir und dem Podacst treu bleiben und mich weiterempfehlen.

Wir versorgen Sie sehr gerne ca. einmal im Monat mit den wichtigsten Informationen kostenlos. Melde Sie sich jetzt für unseren Newsletter an. Dann verpassen Sie auch garantiert keine Podcastfolge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.