Fragen für ein erfüllteres und erfolgreiches Jahr 2020 – Rückblick & Ausblick
Fragen für ein erfüllteres und erfolgreiches Jahr 2020 – Rückblick & Ausblick
1. Januar 2020
Gründe, warum du deine Ziele noch nicht erreicht hast - Antje Heimsoeth
Gründe, warum du deine Ziele noch nicht erreicht hast
8. Januar 2020

Golf mental: Wie Sie Ihr bestes Golf spielen

Golf mental: Wie Sie Ihr bestes Golf spielen - Antje Heimsoeth

Worauf konzentrierst du dich bei schwierigen Aufgaben bzw. unter Druck? Warum ist Konzentrationsfähigkeit so wichtig? Kannst du deine Aufmerksamkeit bewusst auf spezifische Sachen lenken? Kannst du Zuschauer, Flight-Partner, Lärm und Umgebung ausblenden? In welchen Situationen lässt du dich leicht ablenken? Wie kannst du deine Konzentrationsfähigkeit verbessern?

„Wenn ich trainiere, versuche ich auch immer meine Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Ich schlage niemals einen Ball einfach nur so. Ich entscheide vorher, wie ich ihn schlagen will und wo er landen soll.“ (Ben Hogan)

Die Fähigkeit, sich auf das zu konzentrieren, was Sie gerade tun, bietet Ihnen ein hervorragendes Werkzeug für die persönliche Weiterentwicklung, das weit über das Golfen hinausgeht. Tägliches Üben von nur ein oder zwei Minuten trainiert Ihr Gehirn, präsenter zu sein, und gibt Ihnen die Möglichkeit, zu entscheiden, welchen Gedanken Sie Aufmerksamkeit schenken und welche Sie ignorieren möchten.

Was bedeutet Aufmerksamkeit oder Konzentrationsfähigkeit?
„Sich auf das Wesentliche zu richten, auf das Gegenwärtige und dabei bis auf die unterstützenden alle inneren und äußeren Einflüsse auszublenden – das ist Konzentration. Man ist auf das Ziel und die optimale Handlung gerichtet.“ (Eberspächer 2008, S. 146) Leichter gesagt als getan.

Konzentration kann nach wikipedia definiert werden als: „Konzentration ist die willentliche Fokussierung der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Tätigkeit, das Erreichen eines kurzfristig erreichbaren Ziels oder das Lösen einer gestellten Aufgabe.“

Die Köpfe von Golfspielern neigen dazu, sich mit geistigem Geschwätz zu beschäftigen: Das sind Gedanken wie „Diesen Schlag kann ich nicht.“ „Warum habe ich nur so viel Pech mit dieser Balllage?“ „Heute treffe ich meinen Driver wieder nicht, ich lerne das nie.“ „Dieses Turnier ist wichtig, hoffentlich geht nichts daneben! Und was ist, wenn’s schiefgeht?“ „Hier habe ich noch nie gewonnen.“  „Ich kann das nicht.“ „Warum bin ich eigentlich hier.“ „Das ist hoffnungslos.“ „Es war schon immer so – es wird auch dieses Mal so sein.“ „Ich kann das einfach nie – wieder typisch für mich – ich schaffe das nicht.“ „Ich bin mir nicht sicher, ob ich genug trainiert habe.“ „Ich werde müde! Was ist, wenn ich jetzt schlapp mache?“ – Diese Gedanken beeinflusst deine Stimmung und führen zu Stress, Angst oder Verspannung. Du verlierst Energie und tatsäch­lich zeigst du eine schwache Leistung.
Ich könnte diese Liste der einschränkenden Gedanken noch beliebig fortsetzen.

Studien legen nahe, dass wir auf einen negativen Gedanken mindestens drei positive Gedanken haben sollten.

Golf mental: Wie Sie Ihr bestes Golf spielen

Sprich Klartext mit deinem Unterbewusstsein
Das Unterbewusstsein ist schon eine feine Einrichtung: es hört und macht, was du sagst und berücksichtigt, was du dir vorstellst. Es faßt alles, was du ihm sagst, als einen direkten Befehl auf.

Um es mal etwas unternehmerischer auszudrücken: das Unterbewusstsein ist wie ein gewissenhafter Angestellter – es braucht und sucht nach Führung. Verweigerst du als „Chef“ deinem Unterbewusstsein diese Führung, dann holt sich dein Unterbewusstsein aus externen Quellen die benötigten Direktiven: Eltern, Partner, Flight-Partner, irgendwelche Respektspersonen, Pro, sogar aus den Medien.
Wenn du also nicht der „geborene“ Führer für dein Unterbewusstsein bist, dann stellt sich die Frage, wie viele der Gedanken, die du so täglich vor dich hin denkst, tatsächlich von dir stammen.
Es ist so: Entweder du wählst deine Gedanken selbst oder du akzeptierst sie von einer auswärtigen Quelle!
Wenn du selbst deinem Unterbewusstsein keine Anweisungen gibst, dann wird es jemand anders tun, so einfach ist das! Gib daher deinem Unterbewusstsein jeden Tag die notwendigen Instruktionen. Übernimm selbst das Steuer.

Bitte bedenke:
Dein Mitarbeiter wird manche Anweisungen mit Freuden ausführen, manche nur halbherzig und bei manchen Instruktionen stößt du auf Widerstand. Aber du bist der Boss: also wiederhole deine Anweisungen so lange, bis du die gewünschten Ergebnisse siehst.

Auch bezüglich dieses speziellen Mitarbeiters gilt die Kraft der Gewohnheit. Auch im realen Leben haben Chefs, die plötzlich bestehende Gewohnheiten ändern wollen, nicht immer sofort den gewünschten Erfolg. Übernimm aktiv deine Führungsrolle, fordere ein, was du einfordern möchtest.

 „Wir sind, was wir denken. Alles, was wir sind, entspringt der Gedankenwelt. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt.“   
Buddha

Schönes Spiel!

© Antje Heimsoeth

Seminar „Mentale und emotionale Stärke, Entschlossenheit und Selbstvertrauen im Golfsport
Wissenschaftlich fundiertes, ziel- und handlungsorientiertes Training und Kurzzeit-Coaching

Vom 22.05. – 24.05.2020 findet das nächste Golf Mental-Seminar statt.

Eine kurze Zusammenfassung dessen, was wir behandeln werden, ist:

  • Wie man eine effektive Pre-Shot-Routine erstellt• Wie Sie unter Druck auf Ihren idealen Leistungszustand (Flow) zugreifen können
  • Wie Sie Ihren Fokus verbessern und besser in der Gegenwart besser bleiben können
  • Die Wichtigkeit von Selbstgesprächen und Körpersprache
  • Wie Sie Ihre Emotionen auf dem Golfplatz steuern können
  • Vorbereitung und mentales Aufwärmen vor den Runden
  • Wie man dank der inneren Bilder sein Handicap verbessern kann
  • Wie Sie mit inneren und äußeren Störfaktoren umgehen können
  • Wie Sie mit Selbstzweifeln und Erwartungen (Dritter, an sich selbst) umgehen können
  • Wie Sie sich selbst wieder mehr vertrauen
  • Wie Sie mit Ihrer inneren Unruhe und Nervosität umgehen können• Wie man mentale Fähigkeiten einsetzt, um das kurze Spiel und das Putten zu verbessern Anmeldung zum Seminar: https://www.heimsoeth-academy.com/anmeldung/

Weitere Angebote

Diese Beiträge und Podcasts könnten Sie auch interessieren:

Podcast Golf mental: Entspannung. Von Antje Heimsoeth
Podcast „Mentaltraining im Sport: Techniken für den Umgang mit Angst“. Von Antje Heimsoeth
Podcast Emotionskontrolle im Sport. Von Antje Heimsoeth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.