Erfolgstagebuch führen: Mehr Motivation, mehr Selbstvertrauen, mehr Energie
Erfolgstagebuch führen: Mehr Motivation, mehr Selbstvertrauen, mehr Energie
26. Oktober 2020
Remote Produktivitäts Tipps für den Umgang mit Underperformern I Leadership - Antje Heimsoeth
Remote Produktivitäts Tipps für den Umgang mit Underperformern I Leadership
4. November 2020

Vom Umgang mit der Zeit

Vom Umgang mit der Zeit - Antje Heimsoeth

Um sich bzgl. Ihres Umgangs mit der Zeit zu reflektieren, zeichnen Sie einen großen Kreis auf und teilen Sie diesen in gleichmäßige Sektoren ein – Sektoren wie Zeit für Familie, Freunde, Bekannte, Freizeit und Hobbys, Finanzen, Beruf, Bewegung, Fitness usw. Schätzen Sie, wie viel Ihrer Zeit investieren Sie in jeden einzelnen Sektor und markieren dies farblich. Der Mittelpunkt des Kreises steht für Null und der äußere Rand des Kreises für 100%.

Hier ein Beispiel zum Ausfüllen:

Vom Umgang mit der Zeit - Antje Heimsoeth

Tipps für den Umgang mit unserer kostbare Zeit

Sich gute Moment gönnen
Sich schöne Momente gönnen, vor allem wenn Sie in einer stressigen Phase sind. Gönnen Sie sich immer wieder gute Momente, wie zum Beispiel Lesen, Musik hören, Malen, sich mit Freunden treffen, ins Kino gehen, Klavier spielen, Tanzen. Denn wenn wir uns genau in stressigen Phasen diese Momente nicht mehr gönnen, dann raubt uns das ganz viel Energie. Vergessen Sie nie, dass das Leben auch ganz schnell mal vorbei sein kann oder sich aufgrund familiärer Ereignisse oder aufgrund einer Erkrankung von einen Tag auf den anderen ändern kann. Viele Menschen leben heute unter der Woche fürs Wochenende, am Wochenende für den Urlaub und überhaupt für die Rente. Also, warten Sie nicht bis zum nächsten Urlaub oder gar bis zur Rente, bis Sie sich wieder schöne, gute Momente gönnen.

Pausen machen
Gönnen Sie sich Pausen. Hören Sie nicht auf Ihre innere Stimme, die Ihnen sagt: Hey, tu noch schnell dies, erledige noch schnell das. Zögern Sie die Pausen nicht raus, sondern unterbrechen Sie alle 1.5 – 2 Stunden Ihre Arbeit und gönnen Sie sich eine Atempause von 1.5 – 2 Minuten. Machen Sie das Fenster auf, lassen Sie frische Luft rein, stehen Sie auf, bewegen Sie sich, gehen Sie einmal ums Haus, hören Sie sich Ihr Lieblingslied an, tanzen Sie dazu, singen Sie mit.

Umgang mit Medien
Gehören Sie auch zu den Menschen, die unter chronischem Zeitmangel leiden? Dann versuchen Sie doch mal nicht ständig in den Social Medias wie Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram zu sein. Bei vielen Menschen mangelt es definitiv nicht an Zeit. Entscheidend ist, wie sie ihre Zeit gestalten. Nachdem wir über Zeitschriften, das Internet und TV meistens nur negative Nachrichten konsumieren, täte es unserer Psychohygiene eh gut, das Ganze zu reduzieren, einzuschränken oder gar auf den Fernseher zu verzichten.
Ich finde es schon erstaunlich, wie viel Zeit Menschen auf den Kreuzfahrtschiffen auf ihrer Kabine vor dem Fernseher verbringen statt die Begegnung mit neuen Menschen zu suchen, aufs Wasser zu schauen und sich dabei zu entspannen, die frische Luft zu genießen, das reichhaltige Angebot des Kreuzfahrtschiffes nutzen, in die Sauna zu gehen, sich eine Massage zu gönnen, ..

Weiterlesen: Digital Detox – Vom Online- in den Offline-Modus

Das Warten genießen
Vielleicht stehen Sie ja immer mal wieder auf dem Bahnhof oder Flughafen und ihr Zug oder Flieger hat wieder Verspätung – wie reagieren Sie dann? Verärgert, genervt, weil Sie wieder irgendwo warten müssen und eigentlich nach Hause wollen oder ein langes Wochenende auf Mallorca verbringen wollen? Sie können solche Momente aber auch genießen, um sich zu entspannen, zu meditieren, noch ein Telefonat zu führen, ein gutes Buch zu lesen, Musik zu hören oder einfach herumzulaufen und sich auf Ihren Körper zu fokussieren.
Oder Sie nutzen eine Übung aus dem Mentaltraining: Sie gehen im Kopfkino an einen Schönen Ort oder an einen Ort der Ruhe, zum Beispiel an einen Strand oder auf einen Steg am See morgens, wenn der Nebel noch über dem Wasser wabert, die Vögel zwitschern. All das sind gute Möglichkeiten, um die Wartezeit sinnvoll zu gestalten.

Zeit zum Ausruhen
Was können wir von Spitzensportlern lernen? Spitzensportler wissen genau, wenn sie nicht ihre Entspannungs- und Regenerationszeiten einhalten, dann können sie am Tag X, zum Beispiel bei den Olympischen Spielen, nicht ihre Höchstleistung, ihre optimale Leistung (ILZ) abrufen.
Viele Menschen versuchen im Business 24 Stunden, 7 Tage die Woche zumindest im Kopf online zu sein. Ich habe letztens gelesen, dass jeder zweite Deutsche sein Handy gar mit ins Bett nimmt, wobei das Schlafzimmer, wie schon der Name sagt, zum Schlafen da ist und Handy, i-pad, Rechner oder Fernseher in diesem Raum nichts zu suchen haben.

© Ihre Antje Heimsoeth

Über die Autorin

Antje HeimsoethAntje Heimsoeth, Diplom-Ingenieurin (FH), Coach, ECA und DVNLP, zert. Mental Coach, Gesundheitstrainerin, ECA Sport Coach (Master Competence), zert. Entspannungspädagogin, zert. Business Coach und Top-Speakerin mit eigenem Institut Heimsoeth Academy, ausgezeichnet als „Vortragsrednerin des Jahres 2014“ und „Deutschlands renommierteste Motivationstrainerin“ (FOCUS). 2019 wurde sie zum Senat der Wirtschaft berufen und so Teil eines exklusiven Kreises von Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Weltweit tätig. Auftritte bei RTL Aktuell, n-tv, Sport1, hamburg1, nrw.tv, BR (Blickpunkt Sport) und Sky sowie auf Kreuzfahrtschiffen (MS Europa 2, AIDA). Bestsellerautorin.

Weitere Informationen über Vorträge, Seminare und Inhouse-Trainings unter  www.heimsoeth-academy.com, www.antje-heimsoeth.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sichere Weiterbildungen: Hygienekonzept für unsere Präsenz-Veranstaltungen! Weitere Infos
+